Konfetti-Torte mit schneeweißer „Buttercreme“

Konfettitorte mit schneeweißer "Buttercreme"Letzte Woche habe ich den Entwurf für unsere Hochzeitseinladungen fertig gemacht und der Bruder meiner besten Freundin hat sie gestern mit zur Druckerei genommen und gedruckt. Das verlangt heute Abend nicht nur nach einer persönlichen Abholung sondern auch nach einem kleinen Dankeschön nur für ihn (und Frau und Kind^^). Deshalb habe ich einmal etwas ausprobiert, dass ich schon länger einmal machen wollte: schneeweiße Buttercreme OHNE Pudding oder Eigelb.

Kleine Warnung: dieses Rezept ist ausgelegt auf eine 18cm Backform. Kleine Torte für kleine Familie 🙂

Als Basis für die Torte habe ich den Sandkuchen meines Beitrags „Einfache Buttercremetorte für jeden Anlass“ verwendet. Allerdings habe ich das Rezept auf eine 18cm Springform angepasst und noch Gewürze und Rum zugefügt. Gebacken wurde er trotzdem 55 Minuten. Die Zubereitung könnt ihr im Beitrag ansehen, die erläutere ich jetzt nicht noch einmal. Ich habe noch grüne Lebensmittelfarbe reingemischt. Der grüne Kuchen bildet einen tollen Kontrast zur weißen Creme. Die abgewandelte Zutatenliste habe ich hier für euch:

Zutaten für den Sandkuchen

  • 187g weiche Butter
  • 187g Zucker
  • 1 Pkch Vanillezucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • 1/2 kleine und geriebene Tonkaabohne (mit dem Zucker zusammen zugeben)
  • 1 Msp Kardamom (mit dem Zucker zusammen zugeben)
  • 3 Eier
  • 87g Mehl
  • 87g Speisestärke
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Rum (in meinem Fall Bacardi Oakheart – Gewürzrum)
  • ein Klecks grüne Lebensmittelfarbe

Die Buttercreme entstand nach einem amerikanischen Rezept für weiße Buttercreme. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr genau wo ich das her habe. Wenn ich es jemals wieder finden sollte, dann füge ich die Quelle noch hinzu. Das Geheimnis der schneeweißen „Buttercreme“ ist, dass statt der gelblichen Butter reinweißes Fett (in meinem Fall Palmin) verwendet wird. Dadurch ist nichts in der Creme das Farbe geben könnte. Natürlich kann auch normale Butter verwendet werden – dann hat man aber wieder einen Gelbstich. Die „Buttercreme“ kann beliebig eingefärbt werden. Man kann auch mit braunem Zucker (beige), roter Beete-Saft (zartrosa) oder anderen natürlichen Materialien arbeiten. Wichtig ist hierbei nur, dass die färbende Zutat als letztes zugegeben wird.

Zutaten für die „Buttercreme“

  • 100g Eiweiß
  • 150g Zucker
  • 200g weiches Palmin oder vergleichbares weißes Fett
  • 1/2 Röhrchen Butter-Vanille-Aroma

Bereitet alles für ein Wasserbad vor und nehmt dann die Schüssel dafür um das Eiweiß vorzubereiten. Schlagt es leicht an und gebt dann den Zucker dazu (normalen Zucker). Vemischt beides gut und stellt es dann auf das Wasserbad. Auf dem Wasserbad schlagt ihr nun beides durch, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat. Lasst es nicht zu heiss werden, sonst stockt euch das Eiweiß.

Jetzt nehmt ihr die Schüssel vom Wasserbad und schlagt das Eiweiß-Zucker-Gemisch so steif wie ihr nur könnt. Dann gebt ihr das Palmin hinzu. Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder, ihr nehmt normales Palmin und erhaltet eine spritzfeste Creme ODER ihr nehmt Palmin Soft und das ganze ist schön cremig aber nicht spritzfähig. Ich bevorzuge in diesem Fall immer das normale Palmin.
Das Palmin wird ebenfalls untergeschlagen. Wenn es so aussieht, als würde sich die Masse aufteilen und grießelig werden schlagt einfach weiter. Das verbindet sich recht fix wieder.

Nun gebt ihr noch das Aroma hinzu, mischt nochmals gründlich durch und ihr seid fertig. Wunderschön schneeweiß.

Ich habe meinen Sandkuchen zweimal durchgeschnitten und mit der Creme bestrichen. Erst dann habe ich alles wieder zusammengesetzt und aussenrum ebenfalls Creme verstrichen. Und dann kommt das was eine Konfettitorte ausmacht: ganz viel bunte Streusel die wie Konfetti auf die Torte geworfen werden. Sieht lustig und bunt aus und eignet sich nicht nur als nett anzuschauendes Dankeschön sondern auch als Torte für Kindergeburtstage 🙂 Ich habe diesmal passend zum grünen Innenleben die Drachen-Perlchen von PICKERD verwendet.

Mal schauen ob ich den Empfänger überreden kann mir ein Foto vom angeschnittenen Zustand zu geben. Wenn ja, dann seht ihr das Innenleben heute Abend oder morgen vielleicht nochmal auf meiner Facebook-Fanpage. Das wäre doch was, oder?

Euch wünsche ich jetzt viel Spaß beim überlegen, was ihr alles mit dieser Creme anfangen könntet 🙂 Alles Liebe und guten Appetit!

Eure Steffi

15 Ergebnisse für “Konfetti-Torte mit schneeweißer „Buttercreme“

  1. Hallo 🙂
    ich find dein weiße Buttercreme Rezept sehr interessant und frag mich ob ich anstatt dem Palmin auch Kokosfett nehmen könnte?
    Dankeschön ^^

    • Puh, da bin ich leider überfragt. Es kommt ja auch immer auf die Größe vom Ei an. Wir haben immer wieder unterschiedliche Größen da, deshalb kann ich das nicht pauschal beantworten :/

  2. Hallo,
    Bin auf der Suche nach eben einer schneeweißen Buttercreme um eine hochzeitstorte von außen damit einzustreichen.
    Wie schmeckt denn diese Variante mit Palmin? Und wird die Buttercreme durch fehlende Butter weniger „pingelig“ (die Hochzeit findet im juli statt und einen ca. 2 sründigen Transport muss die Torte auch überstehen)?

    • Ich hab es probiert, will auch eine Hochzeitstorte machen. Die Creme ist super schön geworden und nach dem Testessen mit zwei Freundinnen, die sie für sehr gut befunden haben, hab ich jetzt meine Hochzeitstortencreme gewählt. Schnittfest und trotzdem weich, eingefärbt wunderbar zum Verzieren geeignet und der Geschmack erinnert mich ein bisschen an die Füllung von Schaumküssen.
      LG Tins

      • Huhu Tina 😀
        Freut mich, dass dir das Rezept so zusagt 😉 Ich wünsche dir viel Spaß beim Hochzeitstorte machen und vor allem, beim hinterher mit allen zusammen essen 🙂
        Liebe Grüße,
        Steffi

  3. Hallo, ich war auf der Suche nach einer weißen Creme für eine Hochzeitstorte. Da hab ich doch mal gleich das ganze Rezept nachgebacken. Leider ohne Tonkabohne. War trotzdem lecker! Na und erst die Creme! Ein Traum!! Heute habe ich Verkostung mit meinen lieben Kolleginnen gemacht. Und sie haben die Torte für PERFEKT befunden. Juchuu!! Ich hab die Creme für meine demnächst zu zaubernde Hochzeitstorte gefunden!!!!
    Vielen vielen Dank für das super Rezept! !!
    LG Tina

  4. Hallo Steffi,
    Ich möchte gerne eine 2 Stöckige Hochzeitstorte backen und war daher auf der Suche nach einer weißen Buttercreme. Daher bin ich sehr gespannt auf dieses Rezept und werde es bald ausprobieren.
    Da habe ich aber noch 2 Fragen vorher…
    1. Wie fügst du das Palmin hinzu? Ich kenne mich mit Palmin leider nicht so gut aus…. Wird es bei Zimmertemperatur genauso weich wie Butter? Dann stückchen weise hinzu? Oder muss ich es vorher etwas erwärmen? HELP ??
    2. Es soll eine Ombre Torte werden mit der Butter komplett bestrichen. Ist die Buttercreme sehr süß dafür oder geht es noch? Sollte ich für diese Variante normales Palmin nehmen oder lieber Palmin soft???

    Ganz viele Fragen ??

    Ich freue mich auf deine Antwort.
    LG
    Funda

    • Hallo Funda!
      Normales Palmin wird leider bei Zimmertemperatur nicht weich. Du musst es erwärmen, bis es weich (fast schon flüssig) ist. Dann kannst du es problemlos unterschlagen und die Creme wird beim durchkühlen schön fest.

      Die Creme ist durch den Puderzucker sehr süß. Allerdings empfindet das jeder anders. Mach doch ein bisschen zur Probe. Zum einen kannst du dann die Konsistenz und zum anderen den Geschmack beurteilen.

      Ich wünsche dir viel Spaß mit der Hochzeitstorte. Das kommt im Sommer auch noch auf mich zu 😀

  5. Liebe Steffi,
    vielen Dank für die schnelle Antwort 🙂
    Nur nochmal für mich zum Verständnis…
    Für diese Schneeweiße Buttercreme nehme ich doch normalen Zucker, statt Puderzucker, oder (wie oben angegeben)?! Die müsste doch dadurch weniger süß sein??? Ich probiere einfach mal eine kleine Portion aus. Das ist eine gute Idee.
    Und nehme ich für das mehrfache einstreichen der Torte normales Palmin oder Palmin soft besser?

    LG
    Funda

    • Ups, mein Fehler. Sorry 😉
      Ich habe gleichzeitig versucht, das Baby mit Hilfe der Wippe zu beruhigen… Keine gute Idee 😀

      Geschmacklich wärst du nicht die erste, die eine komplette Torte damit eindeckt. Ich würde da auch normales Palmin nehmen. Mit der festeren Creme lässt sich einfach viel mehr machen 🙂

  6. Ganz lieben Dank für die hilfreichen Tipps ?

    Und ich kann es nur zu gut verstehen… Man versucht so viele Dinge gleichzeitig zu erledigen mit den Kids ??

    Ich werde dann berichten wie es angekommen ist.
    Wobei ich mir immer noch nicht schlüssig bin ob ich Buttercreme oder Fondant nehmen soll?

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.