Ein Schäfchen Muffin, zwei Schäfchen Muffins…

Mein wunderbarer kleiner Neffe Felix war am Freitag zum letzten Mal in der Kinderkrippe. Ab Dienstag ist er offiziell ein Kindergartenkind. Da es Tradition ist, den Abschied mit Kuchen für die Kinder zu feiern, haben meine Schwägerin und Freundin Tania und ich zusammen überlegt, was der Kleine denn schönes mitnehmen könnte. Nach einigen Anregungen im Internet anschauen, stolperten wir auf Chefkoch über ein Rezept, das uns beiden auf Anhieb gefiel. Nicht unbedingt wegen der stark zuckerhaltigen Zutaten, sondern wegen des Aussehens.

Ok, die Zutaten haben wir dann trotz Zuckerschockgefahr dennoch verwendet. Wir waren überrascht, dass es geschmacklich eigentlich voll ok war. Trotzdem wette ich, dass die Kleinen vor lauter Zucker keinen Mittagsschlaf mehr gemacht haben 😀

Das Originalrezept findet ihr wie immer in den Quellangaben. Wie wir das Rezept umgesetzt haben, erfahrt ihr jetzt 🙂

Knuffige Schäfchen Muffins

Zutaten (für 12 Stück):

  • 120g weiche Butter
  • 120g Rohrohrzucker (oder normalen Haushaltszucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier Größe M
  • 200g Dinkelmehl 630 (oder 1050, Weizenmehl 405, etc…)
  • 1 Päckchen Schokoladenpuddingpulver (Gala von Dr. Oetker kann ich hier empfehlen)
  • 1 Teelöffel Natron
  • 1 Esslöffel Essig (unsere Wahl fiel auf Balsamico Bianco)
  • 225g weiche Butter
  • 200g Marshmallowcreme (gibt’s meist bei den Amerikanischen Produkten – wir haben Marshmallow Fluff in der Sorte Erdbeer genommen)
  • 150g Puderzucker
  • ein paar Tropfen Vanillearoma
  • 1 Packung Mini Marshmallows (gibt’s entweder in der Süßwarenabteilung bei Gummibärchen und Co oder auch bei den Amerikanischen Produkten)
  • 1 Packung Marzipanrohmasse
  • Zuckeraugen (selbstgemacht aus Fondant, etc… oder fertig gekauft – wer so etwas nicht findet, kann auch mit Zuckerschrift Augen aufmalen. Wir hatten das Glück, welche von Dekoback zu finden)

Zubereitung:

Der Backofen wird auf 180°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt.

In eine Muffinform stellt ihr schon einmal die Papierförmchen eurer Wahl. Wir haben zwei Förmchen pro Schäfchen Muffin verwendet. Allerdings nur, weil wir wussten, dass wir die Schafe auf einen klebrigeren Untergrund stellen. Dadurch konnten die Kinder die Schäfchen Muffins von der Wiese nehmen und hatten dennoch saubere Hände.

Gebt die weiche Butter zusammen mit Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel und schlagt das Ganze schaumig. Dann gebt ihr ein Ei nach dem anderen zu und schlagt den Teig nach jedem Ei erst einmal gut durch. Als Nächstes mischt ihr das Mehl mit dem Natron und dem Schokoladenpuddingpulver. Diese Mischung rührt ihr gründlich unter die bisher entstandene Masse für die Schäfchen Muffins. Erst ganz zum Schluss mischt ihr den Essig unter und füllt den Teig gleichmäßig in die vorbereiteten Muffinförmchen.

Die Schäfchen Muffins werden nun für 20-25 Minuten in den Backofen geschoben. Überprüft mit einem Zahnstocher, ob sie auch wirklich durchgebacken sind. Danach lasst ihr sie erkalten.

Für die Creme schlagt ihr die Butter zuerst auf. Dann gebt ihr 200g der Marshmallowcreme zu und mischt auch noch den Puderzucker und das Vanillearoma unter. Sollte euch die Creme zu weich vorkommen, könnt ihr die Menge des Puderzuckers auch noch erhöhen. Für uns haben 150g mehr als gut gereicht.

Diese Creme streicht ihr auf die erkalteten Schäfchen Muffins. Ihr könnt das Frosting natürlich auch mit einer Tülle aufspritzen.

Formt aus der Marzipanrohmasse 12 Kugeln, die ihr dann für die Köpfe leicht birnenförmig zurecht formt. Die Ohren haben wir aus länglichen Stücken gemacht, die wir leicht platt gedrückt haben. Klebt oder malt die Augen auf das Marzipan und stecht mit einem Zahnstocher die Nasenlöcher in die Schnauze.

Jetzt drückt ihr bei jedem Muffin ein Gesicht in das Frosting und verteilt einfach wie es euch beliebt Marshmallows auf dem Körper. Schon sind eure Schäfchen Muffins fertig.

Wir hatten noch etwas von der Marshmallowcreme übrig. Da wir eine Wiese unter den Schäfchen wollten, haben wir die Creme grün gefärbt und auf einen flachen runden Biskuit gestrichen. Noch die Schäfchen Muffins darauf setzen und Spaß haben.

Ich hoffe, ihr habt so viel Spaß an diesem Rezept, wie Tania und ich ihn hatten. Es war zwar nicht leicht, den kleinen Mann vom Anfassen und Marshmallows klauen abzuhalten, aber wir haben es geschafft 😉 Laut Rückmeldung kamen die Muffins in der Krippe auch richtig gut an. Wenn die Kinder Spaß damit hatten, haben wir unser Ziel erreicht.

Viel Spaß dann beim ebenfalls ausprobieren. Vielleicht könnt ihr mir ja Fotos eurer Schäfchen Herden zukommen lassen 🙂

Guten Appetit!

Steffi

 

Quelle: Cupcake-Schafe mit Marshmallow-Frosting

Ein Ergebnis für “Ein Schäfchen Muffin, zwei Schäfchen Muffins…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.