Hefeteig Piroschki mit Hackfleischfüllung

Als ich noch klein war, hat meine Mutter immer mal wieder nach einem Rezept meiner Oma Piroschki mit Hackfleischfüllung gemacht. Piroschki sind eine osteuropäische und auch finnische Spezialität, die unzählige Zubereitungsarten kennt. Aus Hefeteig, Blätterteig oder Nudelteig, herzhaft gefüllt oder auch süß, gebacken oder gekocht… Je nach Region eben anders. Und auch der Name variiert. Mal kennt man sie unter Piroggen, Pierogi, Piroschki oder auch Kurländer Speckkuchen und noch mehr. Angeblich kann man sie in Kanada sogar in jedem Supermarkt mit allen möglichen Füllungen kaufen. Eine faszinierende Leckerei.

Ich mochte immer am liebsten die gebackene Variante mit Hackfleisch, die meine Mutter uns gerne zu Silvester oder anderen Festen vorgesetzt hat. Dazu aßen wir am liebsten einen Zaziki. Man war das immer gut. Und da ich heute so richtig Lust darauf hatte, habe ich für meinen Mann und mich zum Mittagessen auch eine „kleine“ Portion gemacht. Für euch habe ich natürlich das von mir verwendete Rezept aufgeschrieben. So ganz unaufwendig ist das nicht. Plant also ein wenig Zeit ein. Oder macht daraus eine kleine „Piroschki-Füll-Party“ und füllt zusammen mit Gästen euer gemeinsames besonderes Essen. Gemeinsam Zubereitetes kommt immer besonders gut an 🙂

Piroschki

Weiterlesen »

Herlich schlotziges Champignon Risotto

Was für eine Woche. Eigentlich dachte ich ja, wir hätten Sommer. Das Wetter erinnerte mich eher so ein bisschen an etwas Herbstliches. Nun ja, wenigstens waren die Temperaturen angenehm genug, um kochen zu können. Die richtig heißen Wochen vorher wollten wir uns ja lieber verflüssigen, als auch nur ansatzweise an etwas zu essen zu denken. Ging es euch auch so?

Auf jeden Fall habe ich diese Woche genutzt und ein superleckeres Risotto gezaubert. Ich gebe zu, ich war beim Würzen ein wenig verliebt *g*, aber das hat dem Geschmack keinen großen Abbruch getan 🙂 Es war glücklicherweise nur etwas salziger und nicht versalzen. Puh, Glück gehabt. Jetzt gibt es aber das Rezept für euch:

Champignon Risotto

Weiterlesen »

Say cheese! Maccaroni and Cheese

Letztes Jahr im Oktober / November haben wir unsere Flitterwochen zwei wundervolle Wochen lang in Schottland verbracht. Nicht nur das die Menschen dort superhöflich und freundlich waren, auch die Landschaft war ein Traum. Und erst das Essen.

Schottland ist für Lebensmittelallergiker und Menschen mit Lebensmittel-Intoleranzen eines der genialsten Urlaubsziele. Auf so ziemlich jeder Karte war Gluten gekennzeichnet. Und auch Veganer und Vegetarier kommen mit der Kennzeichnung vieler Karten voll auf ihre Kosten. Ihr glaubt gar nicht, wie viel Spaß es macht Essen zu bestellen, wenn man auf den ersten Blick sieht, was man besser vermeiden sollte.

Bei einem Mittagessen lachte Ben mal wieder das Gericht Maccaroni and Cheese an. Käsemakkaroni. Todesmutig bestellte er das Gericht an diesem Tag und war begeistert. Leider durfte ich nicht probieren … aber ich musste ihm versprechen, zu Hause selbst einmal Maccaroni and Cheese zu machen. Zum Glück habe ich genug Freunde und Bekannte, die mir bei solchem Ansinnen gerne auch mal mit ihrem persönlichen Lieblingsrezept aushelfen. Dieses hier wurde mir also freundlicherweise zur Verfügung gestellt und ich muss sagen … LECKER! *.*

Maccaroni and Cheese

Weiterlesen »

Backofen Paella – schneller Genuß nebenbei

Zugegeben, eigentlich ist das was ich hier fabriziert habe keine richtige Paella. Es fehlen Zutaten und die Zubereitung geht sonst auch anders. Aber ich hatte Lust auf Paella und da ich nicht alles da hatte und nicht so viel Zeit war… na ja, Improvisation ist alles, oder?

Ben und mir hat es auf jeden Fall geschmeckt. Ben war davon sogar so begeistert das er behauptete, dass schmecke ihm besser als richtige Paella. Mir soll das recht sein, ich kann gut damit leben. Wenn Ben glücklich mit dem Essen ist, dann bin ich es auch. Hier habt ihr das Rezept.

paella

Weiterlesen »

Ben-freundliches Chili con Carne ohne Bohnen und Mais

Es gibt einige Sachen, die Ben nicht essen möchte. Das von ihm am meisten gehasste dürften hierbei Mais und Bohnen sein. Das ist für mich ein kleines Problem, da ich Mais und Bohnen eigentlich furchtbar gerne esse. Meist hole ich deshalb für mich kleine Dosen und esse die dann wenn ich ihn mit etwas anderem versorgen kann.

Schwieriger ist das, mit Köstlichkeiten wie Chili und Co. Lediglich für eine Person lohnt sich das kochen eigentlich nicht. Aus diesem Grund musste jetzt ein Chili-Rezept her, dass Ben auch isst. Deshalb musste ich eines ohne Bohnen und Mais kochen. Das Ergebnis ist richtig lecker und wer nicht ganz auf Gemüse im Chili verzichten möchte, der ist mit der enthaltenen Paprika und den Champignons ebenfalls gut bedient. Wer möchte kann natürlich auch abwandeln und einfach trotzdem Mais und Bohnen hineingeben. Es schmeckt einfach toll!

Chili Con Carne

Weiterlesen »

Feta-Hack-Brot

Hack-Feta-BrotManchmal hat man Abends keine große Lust noch etwas großes zu kochen und sucht etwas einfaches schnelles. Wir hatten diese Woche auch so einen Tag und haben deshalb überlegt, was wir essen. Da unser Hackfleisch leider weg musste, war „nur Brot“ keine Option. Aber Brot mit Hackfleisch? Ein Blick in den Kühlschrank offenbarte zusätzlich Feta. Ben streckte mir zusätzlich strahlend eine Packung scharfe Pfefferonen entgegen. Feta und Pfefferonen passen super zusammen. Und dann das Hackfleisch…  *grübel grübel grübel* Ja, da kam mir doch ein Gedanke. Da könnte man doch… Schon war die Idee zum Feta-Hack-Brot geboren.

Weiterlesen »

Enchiladas de Pollo wie Ben sie mag

EnchiladasDer ein oder andere hat es sicher schon gemerkt: für Ben kochen ist nicht immer ganz einfach. So leckere Sachen wie Mais oder auch Bohnen mag er nicht. Das ist für mich ein echtes Problem. Weshalb? Och… ich LIEBE mexikanisches Essen und ratet mal was so ziemlich überall dran ist 😀 Richtig, Mais und Bohnen. Deshalb ist ein Besuch beim Mexikaner für mich ein Ding der Unmöglichkeit. Da bleibt nur, ab und zu daheim mexikanisch kochen und das Essen dann an Bens Geschmack anzupassen.

Das haben wir heute auch gemacht. Heute gab es Enchiladas de Pollo – ohne Mais. Und mit selbstgemachten Tortillas. Die normalen die man zu kaufen bekommt sind so gummiartig und aus Weizen. Gummiartig mag ich nicht und Weizen darf ich nicht. Also legen wir los!

Weiterlesen »

Gebratene Glasnudeln mit Garnelen (scharf)

Pad-ThaiGestern mittag habe ich mir einmal etwas beim Thailänder gönnen wollen. Meine Wahl viel auf Pad Thai – gebratene Glasnudeln. Ich liebe gebratene Nudeln, aber dank meiner Allergie bekomme ich die recht selten. Wenn ich irgendwo gebratene Glasnudeln entdecke, bin ich im 7. Himmel. Dementsprechend habe ich mich auch gleich für die Luxusversion entschieden. Glasnudeln mit Ei, Garnelen und vor allem, ohne Tofu.

Ich zeigte der Dame was ich möchte auf dem Flyer (Finger drauf gedrückt) und habe es dreimal wiederholt. Gebratene Glasnudeln mit Garnelen OHNE Tofu. Gleich bezahlt, konnte ich es nach Fertigstellung sofort mitnehmen. Ich fragte extra noch einmal, ob das jetzt mit Garnelen sei. Es wurde bejaht. Leider musste ich dann im Geschäft feststellen, dass man mir die Billigvariante mit ein paar kläglichen Fetzen Hühnerfleisch untergejubelt hatte – zum teuren Preis. Na toll.. ich wollte doch Garnelen *grml*

Also habe ich mich Abends hingestellt und noch meine eigenen gebratenen Glasnudeln gemacht. In meiner Version. Ben hat übrigens so ganz nebenbei den Wok ausgeleckt 🙂

Weiterlesen »

Köstlicher Zitronenkuchen und Limoncello mit Vanille – Bella Italia in meiner Küche

Limoncello und italienischer ZitronenkuchenVor einigen Wochen waren Bens Oma und sein Onkel in Italien am Gardasee und hatten von mir den Auftrag, mir eine große Cedri Zitrone mitzubringen. Davon hatte ich letztes Jahr eine. Die sind fast so groß wie unser Kater und bestehen eigentlich nur aus Schale. Das macht sie zu wunderbaren Kandidaten für selbst gemachten Limoncello.

Leider hatten sie keine bekommen, brachten mir dafür aber richtig große Biozitronen mit. Da man damit auch Limoncello machen  kann, hatte ich damit absolut kein Problem. Und so fing ich vor 2 Wochen an, den Limoncello vorzubereiten. Ja, vor 2 Wochen. Wenn ihr auch Limoncello machen möchtet, dann solltet ihr etwas Wartezeit einplanen 🙂

Gestern habe ich den Limoncello dann fertig gemacht – und einen wunderbaren italienischen Zitronenkuchen dazu gebacken. Das Rezept für beides habe ich jetzt hier für euch. Übrigens: wer lieber Crema di Limoncello mag, der gibt vor dem servieren des Limoncello einfach etwas Sahne in’s Glas und lässt den Limoncello hineinlaufen. Köstlich sage ich euch!

Weiterlesen »

Mediterraner Nudelsalat

Mediterraner NudelsalatLetztes Mal habe ich euch versprochen, dass es nach meinem Lieblings-Kartoffelsalat-Rezept auch mein Lieblings-Nudelsalat-Rezept geben wird. Da ich immer versuche meine Versprechen auch wirklich zu halten, habe ich es euch hier mitgebracht.

Es handelt sich dabei um einen mediterranen Nudelsalat der auf jeder Grillfeier bisher der Renner war. Am besten bereitet ihr den Nudelsalat am Vorabend zu, aber auch ein paar Stunden vorher reichen notfalls noch.
Gut durchgezogen schmeckt er jedoch am besten.

Weiterlesen »