Vegane Nuss-Bolognese zum verlieben

Ja, ihr habt richtig gelesen… VEGANE Nuss-Bolognese! 😀
Und nein, ich bin nicht unter die Veganer gegangen. Wir hatten lediglich Besuch von einem vegan lebenden Freund und haben deshalb ein bisschen was ausprobiert. Keine Sorge, keiner dieser militanten „Du isst tierische Erzeugnisse und bist deshalb BÖSE BÖSE BÖSE BÖSE“ Veganer, von denen es leider genug gibt. Nein, ein richtig angenehmer Veganer. Einer, der die Leute leben lässt, wie sie es für richtig halten und einem nicht während des Essens erzählt, dass man ein Mörder wäre, und und und (alles schon erlebt…).

Es war ein richtig leckeres Wochenende. Trotzdem kommt bei uns veganes Essen auch weiterhin nur ab und zu auf den Tisch. Auf Dauer würde uns beiden zu viel fehlen. Und bei meinem Glück wäre ich höchstwahrscheinlich die Erste mit irgendwelchen Mangelerscheinungen.

Aber nichtsdestotrotz höre ich mal wieder auf zu schwafeln und schreibe euch hier das erste von drei Rezepten auf, die ich durch dieses Wochenende einmal ausprobiert habe. Die vegane Nuss-Bolognese. Leute, die war der Oberhammer!

Vegane Nuss-Bolognese

Weiterlesen »

Herlich schlotziges Champignon Risotto

Was für eine Woche. Eigentlich dachte ich ja, wir hätten Sommer. Das Wetter erinnerte mich eher so ein bisschen an etwas Herbstliches. Nun ja, wenigstens waren die Temperaturen angenehm genug, um kochen zu können. Die richtig heißen Wochen vorher wollten wir uns ja lieber verflüssigen, als auch nur ansatzweise an etwas zu essen zu denken. Ging es euch auch so?

Auf jeden Fall habe ich diese Woche genutzt und ein superleckeres Risotto gezaubert. Ich gebe zu, ich war beim Würzen ein wenig verliebt *g*, aber das hat dem Geschmack keinen großen Abbruch getan 🙂 Es war glücklicherweise nur etwas salziger und nicht versalzen. Puh, Glück gehabt. Jetzt gibt es aber das Rezept für euch:

Champignon Risotto

Weiterlesen »

Ausprobiert: Erdbeer-Spargel-Salat

Überall liest man zur Spargelzeit von Erdbeer-Spargel-Salat. Jedes Mal schaue ich mir die Bilder dazu an und frage mich, wie das wohl schmeckt. Wirklich vorstellen kann ich es mir nicht. Aus diesem Grund habe ich das jetzt endlich auch einmal ausprobiert.

Welches der vielen Rezepte ich ausprobiert habe und wie es mir geschmeckt hat, findet ihr wie üblich nach diesem wirklich zum Anbeißen leckeren Bild 🙂

Erdbeer-Spargel-Salat

Weiterlesen »

Herzhafte Quiche mit Spargel, Lauch und Tomate

Ausnahmsweise einmal habe ich eine Biokiste im Internet bestellt. Eine mit viel Gemüse und Obst. Dass es nicht an unsere Hofkiste vom lokalen Bauern herankommt, war mir klar. Dass es allerdings so schlimm wird, wie es dann war, hätte ich nicht gedacht … Ein Teil des Obstes und Gemüses wanderte leider auf den Kompost. Und der andere Teil musste schnell verarbeitet werde. Dafür, dass die Kiste angeblich montags frisch gepackt und gleich verschickt worden war, sah ein Teil der Ware Dienstags schon ziemlich faulig aus. Schade eigentlich. Aber egal, ich hatte auf Dauer sowieso nicht vor, unsere Hofkiste zu ersetzen. Dafür liebe ich sie einfach zu sehr.

Um einen Teil des enthaltenen Gemüses noch verarbeiten zu können, beschloss ich, eine Quiche zu backen. Und man war die lecker!

Quiche mit Spargel, Lauch und Tomaten

 

Weiterlesen »

Variable Schinken-Zwiebel-Quiche

Zwiebel-Schinken-QuicheVor kurzem saß ich mal wieder da und überlegte, was ich denn zum Abendessen kochen könnte. Da Ben viel lieber Fleisch isst als ich, wird dies meist eine Mischung aus beidem . Mehr Fleisch für ihn und für mich die Möglichkeit, das Fleisch bei Bedarf komplett weg zu lassen. Doof nur, dass in meiner Erinnerung nur noch Speckwürfel im Kühlschrank waren. Egal wo ich die dran machen würde, ich müsste sie auch mit essen.

Na ja, wenn das so ist, gibt es eben was richtig leckeres das ich schon ewig nicht mehr hatte – dachte ich zumindest. Also ab nach Hause, angefangen eine Quiche Lorraine vorzubereiten und beim zubereiten der Füllung dann entsetzt festgestellt, Ben hat die Speckwürfel die morgens noch im Kühlschrank waren mit zur Arbeit genommen. Zum Glück war da noch gekochter Schinken und wo ich ja schon dabei war, konnte ich die Füllung ja noch ein bisschen anders ummodeln. Nicht viel, aber doch ein bisschen 🙂

Kleiner Tipp noch: wandelt das Rezept ab wie IHR es möchtet. Komplett vegetarisch geht ja auch gut. Oder Lauch dünsten und zugeben, Zucchini, Champignons oder Cocktailtomaten die ihr halbiert und vor dem backen noch in die Masse legt. Alles ist möglich und soooo gut!

Weiterlesen »

Gefüllte runde Zucchini

Gefüllte runde Zucchini Neulich stand ich bei Lidl und habe nicht schlecht gestaunt. Da lag etwas grünes das aussah wie ein kleiner grüner Kürbis, das aber als Zucchini ausgezeichnet war. Das MUSSTE ich haben. Diese runde Zucchini schmeckt meiner Meinung nach wie der längliche Vertreter, ist aber dank der runden Form leichter zu füllen.
Ich habe es euch ja auf Facebook schon vor kurzem versprochen: Wenn das Rezept schmeckt, dann schreibe ich es euch auf. Ja, es hat geschmeckt. Deshalb bekommt ihr heute mein Rezept für gefüllte runde Zucchini. Vegetarisch – aber wer es nicht vegetarisch mag kann einfach angebratenes Hackfleisch hinzufügen. Das schmeckt mit Sicherheit genauso gut!

Weiterlesen »

Asiatischer Gurkensalat und Safranreis

Safranreis und asiatischer GurkensalatDiese Woche gab es bei uns zwischendurch einmal auf der Haut gebratenen Lachs. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass wir den Lachs abgepackt und schon mariniert gekauft haben. Da war es lediglich ein Packung auf, Fisch in die Pfanne.
Aber wenigstens die Beilagen waren selbst gemacht und einfach nur super lecker. Die 3 Sachen passten wunderbar zusammen und zumindest den Gurkensalat mache ich echt bald mal wieder. Soooo lecker. Hier habt ihr also mal nur die Rezepte meiner Beilagen. Ohne den Fisch sind die komplett vegetarisch und ich glaube, auch vegan wenn ihr die Butter beim Reis durch Öl ersetzt.

Weiterlesen »

Zucchini-Quiche mit Tomaten

QuicheLetzten Samstag habe ich angefangen, meine Ernährung ein wenig umzustellen. Seit genau sechs Tagen esse ich kein Fleisch mehr. Das heisst aber nicht, dass ich jetzt unter die Vegetarier gegangen bin. Ich schränke meinen Konsum nur ein. Nächste Woche beispielsweise esse ich Sonntag mit Schatz zusammen einen leckeren Sauerbraten und wenn wir zum essen eingeladen sind werde ich auch beim Fleisch mitessen. Weshalb auch nicht? Ben nennt das lachend einen Teilzeit-Vegetarier XD Auf meinen Fisch vezichte ich aber nicht. Den essen wir sowieso zu wenig. Trotzdem bedeutet das, dass ihr ab jetzt mehr vegetarische und Fischrezepte auf diesem Blog finden werdet. Zwar auch noch Fleischrezepte da ich für Ben normal koche, aber ich experimentiere jetzt viel mit vegetarischem Kram herum.

Aber genug davon. Hier habt ihr mein Rezept für die Quiche mit Quark-Öl-Teig die ich am Sonntag gegessen habe. Die war dermassen lecker, meine Mutter hat am nächsten Tag zum Mittagessen ganz begeistert ihr Stück davon gegessen. Das Rezept ist für eine kleine Quiche. Meine Backform dafür hat glaube ich 16 oder 18 cm Durchmesser.

Weiterlesen »

Süßkartoffeln und Fisch vom Blech

Fisch mit Süßkartoffeln vom BlechDa war ja noch eine Süßkartoffel in unserem Schrank. Sowas aber auch, die hatte ich glatt vergessen. Zum Glück gehen Süßkartoffeln nicht so schnell kaputt. Die haben wir gekauft, da uns das Süßkartoffel-Gnocchi Rezept einer befreundeten Bloggerin so gut geschmeckt hatte. Das war aber auch fein. Und mit Süßkartoffeln kann man so viel machen. Ich habe echt keine Ahnung, weshalb ich die letzten Jahre nicht schon angefangen habe mit Süßkartoffeln zu kochen. Aber besser spät als nie. Und deshalb gab es bei uns Süßkartoffeln und Fisch vom Blech. Das Rezept an sich ist ganz simpel. Und wie immer teile ich es gerne mit euch. Dann mal los.

Weiterlesen »

Som Tam Thai – Thailändischer Papayasalat

PapayasalatGestern wurde Geburtstag gefeiert und meine zukünftige Stief-Schwiegermama Sawanya hat dafür wieder einen Papayasalat gemacht. Dieses Rezept hatte sie mir vor einer Weile in einem Mini-Thailändisch-Kochkurs bei ihr zu Hause schon einmal gegeben und seitdem gehört es fest zu unserem Repertoir – wenn wir an unreife Papayas rankommen.

Leider bekommen wir die nur im Asiamarkt und wirklich in der Nähe von uns ist keiner. Mittlerweile weiß ich aber, dass man die Papaya auch mit Kohlrabi oder Kochbanane ersetzen kann. Super lecker!
Da gestern noch viel Papaya und Möhre übrig geblieben ist, haben wir uns diese Reste eingepackt und heute gibt es bei uns auch Papaya-Salat. Die restlichen Zutaten haben wir dank unserer Vorliebe für asiatisches Essen sowieso immer im Haus.
Für dieses Rezept solltet ihr einen Mörser verwenden. Wir haben einen richtig großen den wir für alles benutzen. Wer nur einen kleinen hat kann auch einfach nur die Sauce darin machen und der Rest für den Papayasalat wird in der Schüssel gemischt.

Weiterlesen »