Hefeteig Piroschki mit Hackfleischfüllung

Als ich noch klein war, hat meine Mutter immer mal wieder nach einem Rezept meiner Oma Piroschki mit Hackfleischfüllung gemacht. Piroschki sind eine osteuropäische und auch finnische Spezialität, die unzählige Zubereitungsarten kennt. Aus Hefeteig, Blätterteig oder Nudelteig, herzhaft gefüllt oder auch süß, gebacken oder gekocht… Je nach Region eben anders. Und auch der Name variiert. Mal kennt man sie unter Piroggen, Pierogi, Piroschki oder auch Kurländer Speckkuchen und noch mehr. Angeblich kann man sie in Kanada sogar in jedem Supermarkt mit allen möglichen Füllungen kaufen. Eine faszinierende Leckerei.

Ich mochte immer am liebsten die gebackene Variante mit Hackfleisch, die meine Mutter uns gerne zu Silvester oder anderen Festen vorgesetzt hat. Dazu aßen wir am liebsten einen Zaziki. Man war das immer gut. Und da ich heute so richtig Lust darauf hatte, habe ich für meinen Mann und mich zum Mittagessen auch eine „kleine“ Portion gemacht. Für euch habe ich natürlich das von mir verwendete Rezept aufgeschrieben. So ganz unaufwendig ist das nicht. Plant also ein wenig Zeit ein. Oder macht daraus eine kleine „Piroschki-Füll-Party“ und füllt zusammen mit Gästen euer gemeinsames besonderes Essen. Gemeinsam Zubereitetes kommt immer besonders gut an 🙂

Piroschki

Weiterlesen »

Küchen-Perversitäten: HotDog-Pizza

Wenn man an schwangere Frauen denkt, denkt man meist automatisch auch an saure Gurken mit Nutella und andere ziemlich abstruse Sachen. Schwangere haben nun einmal immer wieder Gelüste, die kein Mensch nachvollziehen kann. Ich bilde da keine Ausnahme.  So kam es, dass ich gestern im Kühlschrank noch zwei Wiener Würstchen entdeckte und sofort Lust auf HotDogs bekam. Dummerweise waren aber keine selbst gebackenen HotDog Brötchen mehr im Haus. Ein Glück hatte ich die rettende Idee schon vor einer ganzen Weile stirnrunzelnd auf Chefkoch gesichtet. Mir war klar, dass ich dieses Essen im Nachhinein schwer bereuen würde, aber ich MUSSTE es einfach umsetzen. Die Rede ist von der HotDog-Pizza.

Ok, eigentlich würde ich es jetzt auch eher nicht „Pizza“ nennen. Immerhin beinhaltet diese Pizza keinen wirklichen Pizzateig. Aber geschmeckt hat sie trotzdem super. Sogar mit Improvisation dank fehlender Zutaten. Probiert doch mal Schmand statt Quark im Quark-Öl-Teig aus.
Ben hat auch begeistert zugelangt. Es stimmt wohl, dass nicht nur Frauen, sondern auch ihre Männer schwanger sind 😀 
HotDog-Pizza

Weiterlesen »

Meine Rezepte für Weihnachten

Weihnachtsbaum

Rechtzeitig vor Weihnachten wollte ich eigentlich wieder richtig durchstarten. Ich wollte euch alle möglichen Plätzchen, Kuchen, etc… präsentieren. Leider werde ich das nach den angekündigten drei Monaten nicht schaffen. Aufgrund von Komplikationen nach der Operation zieht sich meine Genesung noch etwas in die Länge. Backen darf ich dieses Jahr leider nicht 🙁 Das macht mich doppelt traurig. Den ganzen Tag bin ich zu Hause und dann kann ich dank der Komplikationen nicht mal meinem liebsten Hobby nachgehen … Dabei hat vor der Reha alles so gut ausgesehen. Während der Reha ging es dann rapide bergab.

Gestern hatte ich noch mal einen Nachsorgetermin in der Klinik. Seitdem wissen wir erst so richtig, dass es einen Rückschlag gibt. In der Reha hatte keiner nach meinen Beschwerden geschaut … Ich habe Schmerzen, mir wird dauernd übel, etc… Am Montag bekomme ich noch mal einen kleinen Eingriff, damit das richtig verheilen kann. Aus den 2-3 Monaten künstlerische Schaffenspause werden damit leider noch mehr. Aber hey, wenigstens lebe ich und habe eine Aussicht darauf, dass alles mal besser wird. Auch wenn ich dadurch noch länger die Füße stillhalten muss.

Für Euch habe ich aber dennoch ein paar leckere Rezepte. Die sind zwar alle aus dem Archiv, aber vielleicht freut sich der ein oder andere, wenn ich das noch mal aufliste. Plätzchen, Braten, Kuchen… ich glaube, da kann man fündig werden. Viel Spaß beim Stöbern, Backen, Ausprobieren 🙂 Und wenn Ihr möchtet, schickt mir doch Fotos eurer Kreationen an steffi@cookieaddict.de, über Instagram und Twitter an @Cookie4ddict oder auf Facebook an die Pinnwand von Cookieaddict.de. Ich würde mich freuen, wenn ihr mich ein wenig ablenkt und aufmuntert. Ansonsten sehen wir uns dann hoffentlich nächstes Jahr wieder.

Hier sind jetzt aber erst einmal die Rezepte. Ihr könnt zum Aufrufen der Rezepte einfach auf die Bilder klicken. Ich habe extra alle für euch verlinkt.

Weiterlesen »

Sponsored Post: Tolle Gewürze und ein Festival-Hühnchen

Vor Kurzem schrieb mich jemand von „vom Achterhof“ an, ob ich nicht Lust hätte Gewürze von ihnen zu testen.  Mal ehrlich, wer hätte bei solch einem Angebot nein gesagt? Gewürze gehen immer und die kann man auch immer brauchen. Warum also nicht einmal die Gewürze eines anderen Händlers ausprobieren? Ich willigte also ein und wartete gespannt auf das angekündigte Paket.

Ein paar Tage später war es auch schon in der Post. Ich öffnete das Paket und kroch mit der Nase förmlich hinein. Es roch einfach köstlich und absolut intensiv nach Nana Minze. Die anderen Gewürze konnte ich nicht riechen – das aber aus gutem Grund. Was genau in diesem Paket war und ein Rezept für ein „Festival-Hühnchen“ (auch bekannt als Beer-Butt-Chicken) erwartet euch in diesem Beitrag. Lasst euch von mir zu den aromatischen Gewürzen von „vom Achterhof“ entführen.

gewürze-2

 

Weiterlesen »

Köstliches Finale: Bärlauch-Hackfleisch-Torte mit Pfannkuchen

Bärlauch ist ein wundervolles Pflänzchen. Es duftet nach Knoblauch, schmeckt auch so ähnlich (meine Geschmacksknospen sagen: Milder) und dennoch hinterlässt es den Genießer selbst nach exzessiven Bärlauch-Eskapaden voll gesellschaftsfähig.

Und es ist so wandelbar. Egal ob als Bärlauchbutter, Bärlauchpesto, im Bärlauchsalz oder als Gewürz für alle möglichen Gerichte: Bärlauch schmeckt immer.

Da mir die üblichen Rezepte (die ich übrigens jedes Jahr zubereite) auf Dauer aber nicht genug sind, habe ich dieses Jahr etwas Neues ausprobiert. Und genau rechtzeitig vor Saisonende bekommt ihr dieses Rezept von mir. Ich hoffe, ihr kommt noch an genügend Bärlauch heran, um mal eben diese Köstlichkeit zu zaubern.

Verwendet habe ich eine 20er Springform und eine kleine Pfanne, mit der die Pfannkuchen genau hineinpassten. Für eine 26er Form könnt ihr das Rezept theoretisch verdoppeln. Hierfür übernehme ich aber keine Garantie 😛

Bärlauch Hackfleisch Torte

Weiterlesen »

Backofen Paella – schneller Genuß nebenbei

Zugegeben, eigentlich ist das was ich hier fabriziert habe keine richtige Paella. Es fehlen Zutaten und die Zubereitung geht sonst auch anders. Aber ich hatte Lust auf Paella und da ich nicht alles da hatte und nicht so viel Zeit war… na ja, Improvisation ist alles, oder?

Ben und mir hat es auf jeden Fall geschmeckt. Ben war davon sogar so begeistert das er behauptete, dass schmecke ihm besser als richtige Paella. Mir soll das recht sein, ich kann gut damit leben. Wenn Ben glücklich mit dem Essen ist, dann bin ich es auch. Hier habt ihr das Rezept.

paella

Weiterlesen »

Ben-freundliches Chili con Carne ohne Bohnen und Mais

Es gibt einige Sachen, die Ben nicht essen möchte. Das von ihm am meisten gehasste dürften hierbei Mais und Bohnen sein. Das ist für mich ein kleines Problem, da ich Mais und Bohnen eigentlich furchtbar gerne esse. Meist hole ich deshalb für mich kleine Dosen und esse die dann wenn ich ihn mit etwas anderem versorgen kann.

Schwieriger ist das, mit Köstlichkeiten wie Chili und Co. Lediglich für eine Person lohnt sich das kochen eigentlich nicht. Aus diesem Grund musste jetzt ein Chili-Rezept her, dass Ben auch isst. Deshalb musste ich eines ohne Bohnen und Mais kochen. Das Ergebnis ist richtig lecker und wer nicht ganz auf Gemüse im Chili verzichten möchte, der ist mit der enthaltenen Paprika und den Champignons ebenfalls gut bedient. Wer möchte kann natürlich auch abwandeln und einfach trotzdem Mais und Bohnen hineingeben. Es schmeckt einfach toll!

Chili Con Carne

Weiterlesen »

Küchen-Perversitäten: BBQ Bacon Sushi – Sushi für „echte Kerle“

Im wunderschönen Österreich sitzen Passi und Chrisse – die Jungs hinter dem Foodblog „COOK WITH ME.AT“, die vor allem über eines bloggen: die Freude am Kochen und Grillen. Und sie sind unfreiwillig schuld daran, dass ich am Samstag viel mehr gegessen habe, als eigentlich gut für mich ist. Aber nicht nur ich… Ben und ich hatten Besuch von unserem guten Freund Mike. Wenn Mike kommt, probieren wir gerne einmal Dinge aus, die wir mit anderen nicht probieren würden bzw. die sich für uns beide alleine nicht lohnen. Mit Mike kann man das machen, er ist ebenso experimentierfreudig wie wir und isst auch genauso gerne 🙂 Deshalb war er damals auch unser erster Kandidat zum testen meiner neuen StufZ Burgerpresse für gefüllte Patties.

Dieses mal war Ben über ein Video auf YouTube gestolpert, das gerade weltweit große Beachtung findet. Darin war die Rede von einem „BBQ Bacon Sushi“. Untermalt von einem wirklich furchtbaren Beat (sorry Jungs, aber der nervt auf Dauer doch ziemlich^^) wird hier die Herstellung einer Bacon-Hackfleisch-Rolle gefüllt mit Emmentaler gezeigt, die nach dem Garen in einem Topping  gerollt und dann wie Maki aufgeschnitten wird. Dabei kam ein Grill zum Einsatz – man kann das Ganze aber auch in einem Backofen mit Umluftfunktion zubereiten.
Praktischerweise war mal wieder ein Treffen mit Mike überfällig. Da unser Mike keinen Fisch mag und Sushi schon dreimal nicht (auch nicht die vegetarischen), glänzt er bei Sushi-Abenden bei uns meist mit Abwesenheit. Das finden wir immer wieder schade. Als wir dieses Video sahen, mussten wir sofort an Mike denken. Also beauftragten wir ihn damit, Kohle zu besorgen. Wir besorgten dafür alle Zutaten für das Mike-freundliche „Sushi“ und bereiteten uns dann auf einen „Sushiabend für echte Kerle“ vor 🙂

BBQ Bacon Sushi

Weiterlesen »

Rinderfilet in wunderbar cremiger Sauce mit Whisky und Sahne

Ben hat zum Geburtstag einen Whisky bekommen der zum trinken nicht so wunderbar ist, aber zum kochen einfach super. Deshalb hat er ihn vor kurzem vor mich gestellt, mich an die Rinderfilets im Kühlschrank erinnert und darum gebeten, dass ich eine leckere Sauce mit Whisky mache. Dieser Bitte kam ich gerne nach.

Filetin Whisky-Sahne-Sauce

Das Ergebnis war schnell zubereitet (sieht man von der Zeit im Backofen ab), sah toll aus und war super lecker. Damit ist es auch zum beeindrucken von Besuch geeignet 🙂 Probiert es doch einfach einmal aus, wenn der nächste Besuch sich ankündigt. Aber natürlich nur, wenn der Besuch nichts gegen Alkohol im essen hat. Der kocht sich zwar heraus, aber es gibt dennoch Leute, die den Geschmack nicht mögen.

Weiterlesen »

Feta-Hack-Brot

Hack-Feta-BrotManchmal hat man Abends keine große Lust noch etwas großes zu kochen und sucht etwas einfaches schnelles. Wir hatten diese Woche auch so einen Tag und haben deshalb überlegt, was wir essen. Da unser Hackfleisch leider weg musste, war „nur Brot“ keine Option. Aber Brot mit Hackfleisch? Ein Blick in den Kühlschrank offenbarte zusätzlich Feta. Ben streckte mir zusätzlich strahlend eine Packung scharfe Pfefferonen entgegen. Feta und Pfefferonen passen super zusammen. Und dann das Hackfleisch…  *grübel grübel grübel* Ja, da kam mir doch ein Gedanke. Da könnte man doch… Schon war die Idee zum Feta-Hack-Brot geboren.

Weiterlesen »