Meine Rezepte für Weihnachten

Weihnachtsbaum

Rechtzeitig vor Weihnachten wollte ich eigentlich wieder richtig durchstarten. Ich wollte euch alle möglichen Plätzchen, Kuchen, etc… präsentieren. Leider werde ich das nach den angekündigten drei Monaten nicht schaffen. Aufgrund von Komplikationen nach der Operation zieht sich meine Genesung noch etwas in die Länge. Backen darf ich dieses Jahr leider nicht 🙁 Das macht mich doppelt traurig. Den ganzen Tag bin ich zu Hause und dann kann ich dank der Komplikationen nicht mal meinem liebsten Hobby nachgehen … Dabei hat vor der Reha alles so gut ausgesehen. Während der Reha ging es dann rapide bergab.

Gestern hatte ich noch mal einen Nachsorgetermin in der Klinik. Seitdem wissen wir erst so richtig, dass es einen Rückschlag gibt. In der Reha hatte keiner nach meinen Beschwerden geschaut … Ich habe Schmerzen, mir wird dauernd übel, etc… Am Montag bekomme ich noch mal einen kleinen Eingriff, damit das richtig verheilen kann. Aus den 2-3 Monaten künstlerische Schaffenspause werden damit leider noch mehr. Aber hey, wenigstens lebe ich und habe eine Aussicht darauf, dass alles mal besser wird. Auch wenn ich dadurch noch länger die Füße stillhalten muss.

Für Euch habe ich aber dennoch ein paar leckere Rezepte. Die sind zwar alle aus dem Archiv, aber vielleicht freut sich der ein oder andere, wenn ich das noch mal aufliste. Plätzchen, Braten, Kuchen… ich glaube, da kann man fündig werden. Viel Spaß beim Stöbern, Backen, Ausprobieren 🙂 Und wenn Ihr möchtet, schickt mir doch Fotos eurer Kreationen an steffi@cookieaddict.de, über Instagram und Twitter an @Cookie4ddict oder auf Facebook an die Pinnwand von Cookieaddict.de. Ich würde mich freuen, wenn ihr mich ein wenig ablenkt und aufmuntert. Ansonsten sehen wir uns dann hoffentlich nächstes Jahr wieder.

Hier sind jetzt aber erst einmal die Rezepte. Ihr könnt zum Aufrufen der Rezepte einfach auf die Bilder klicken. Ich habe extra alle für euch verlinkt.

Weiterlesen »

Ankündigung: Künstlerische Schaffenspause

Schottland

Wir Ihr sicher bemerkt habt, wurden meine Beiträge schon seit Januar unregelmäßiger. Dies lag leider nicht nur an meinem Hobby Fotografie oder am Job. Im Januar dieses Jahres begann meine Gesundheit herumzuspinnen und hat sich seitdem noch nicht wieder beruhigt. Im Gegenteil. Während wir anfangs noch dachten, dass sich das schnell wieder gibt, wissen wir jetzt, schlimmer geht immer. Seit ein paar Wochen habe ich Probleme mit dem Essen. Super Voraussetzungen für einen Foodblogger 😀

Wenigstens konnte der Grund hierfür ausgemacht werden. Letzte Woche war ich deshalb zur Vorstellung im Krankenhaus. Nächste Woche fahre ich für einen kleinen Eingriff nach Hamburg, und wenn ich zurück bin, habe ich in Heidelberg noch einen größeren Eingriff. Da muss ich dann für 10-14 Tage in der Klinik bleiben und hinterher eventuell in eine Rehaklinik. Wann ich wieder da bin? Ich schätze mal, wenn alles gut läuft und ich so zäh bin wie immer, werde ich in spätestens 2 – 3 Monaten wieder meine alte Belastbarkeit haben. Und dann könnt Ihr Euch auf was gefasst machen 😛

Eigentlich wollte ich Euch vorher auch noch das ein oder andere Rezept verbloggen. Ich habe da noch ein wundervolles Irish Stew und einiges mehr in der Pipeline und der Macaron Kurs wartet auch immer noch auf den Blogbeitrag. Leider schaffe ich das aber hinten und vorne nicht mehr. Zum einen wegen der ständigen Übelkeit, zum anderen einfach, weil ich so viel vorzubereiten und zu regeln habe. Deshalb schiebe ich das alles einfach auf meine Rückkehr. Dann habt Ihr wenigstens einen Grund, Euch auf meine Rückkehr zu freuen 🙂 Vielleicht werde ich zwischendrin auf Instagram das ein oder andere Foto aus der Klinik schicken. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr mir in der Zeit immer mal wieder Fotos von Eurem Essen schicken. Das wäre für mich gerade noch mehr Anreiz wieder auf die Beine zu kommen.

Besonders schön finde ich, dass mein Mann, meine Familie und meine Freunde alle hinter mir stehen und für mich da sind. Leute, Ihr seid die Besten. Ein Leben ohne Euch wäre einfach nicht möglich. Ich liebe Euch alle! :-* Mit Euch komme ich superschnell wieder auf die Beine.

So, das war jetzt genug von mir. Ich freue mich darauf, in ein paar Wochen wieder bei Euch allen zu sein. Ihr seid einfach klasse :-*

Liebe Grüße,
Eure Steffi

 

Cremige Blumenkohl-Karotten-Suppe

 

Möhren Möhren und nochmal Möhren. Wenn Karotten in der Hofkiste waren, kann ich damit immer eine ganze Kompanie versorgen. Die Karottenmuffins habt ihr ja schon von mir bekommen. Heute gibt es noch etwas leckeres. Eine richtig super duper leckere Blumenkohl-Karotten-Suppe. Mhm war die lecker. Genau richtig bei dem aktuell doch recht unfreundlichen Wetter.

Wir haben einen schönen Topf voll heraus bekommen. Ich schätze mal, dass es sich hier um vier Portionen handelt. Zwei davon friere ich mal schnell ein während ihr weiter lest. Lasst euch nicht stören, ich bin gleich wieder da *davon husch*.

Blumenkohl-Karotten-Suppe

Weiterlesen »

Super saftige Karottenmuffins mit ein wenig Nutella

36°C und Sonnenschein satt. Perfekt um zu backen.

Ich sehe schon, wie ihr ungläubig die Köpfe schüttelt und mich für verrückt erklärt. Im Nachhinein geht mir das genauso. Donnerstagabend fand‘ ich das aber eine großartige Idee. Zumal wir in der Hofkiste Unmengen an Karotten hatten und ich nicht immer nur Suppe und Verdrückte daraus machen kann. Also beschloss ich, Karottenmuffins zu backen.
Eine richtig gute Idee. Die Hälfte der Karotten ist verbraucht und die Muffins haben viele Fans gefunden. Die sind aber auch wirklich locker, lecker und saftig und… Ah, ich sollte aufhören, die Karottenmuffins genauer zu beschreiben. Gerade habe ich versehentlich gesabbert 😀

Karottenmuffins

 

Weiterlesen »

Herlich schlotziges Champignon Risotto

Was für eine Woche. Eigentlich dachte ich ja, wir hätten Sommer. Das Wetter erinnerte mich eher so ein bisschen an etwas Herbstliches. Nun ja, wenigstens waren die Temperaturen angenehm genug, um kochen zu können. Die richtig heißen Wochen vorher wollten wir uns ja lieber verflüssigen, als auch nur ansatzweise an etwas zu essen zu denken. Ging es euch auch so?

Auf jeden Fall habe ich diese Woche genutzt und ein superleckeres Risotto gezaubert. Ich gebe zu, ich war beim Würzen ein wenig verliebt *g*, aber das hat dem Geschmack keinen großen Abbruch getan 🙂 Es war glücklicherweise nur etwas salziger und nicht versalzen. Puh, Glück gehabt. Jetzt gibt es aber das Rezept für euch:

Champignon Risotto

Weiterlesen »

Triple Chocolate Cookies mit Karamell und Meersalz

Ich hoffe, ihr erinnert euch immer noch an meine Geburtstagsleckereien, deren Foto ich auf Facebook gepostet hatte. Letzte Woche habe ich euch das Rezept der Pizzamuffins gegeben, diese Woche sollt ihr das besonders leckere Rezept für die Cookies haben.

Streng genommen handelt es sich hier nur um Double Chocolate Cookies, aber ich zähle den Kakao im Teig irgendwie immer mit. Deshalb sind es bei mir Triple Chocolate Cookies. Kakao im Teig und zweimal Schokolade. Soooo lecker. Da kann sogar Ben euch ein Liedchen davon singen. Ich glaube, er alleine hat sich acht geschnappt und über mehrere Tage verteilt seine Extra-Portion klebrige Süße mit einem salzigen Hauch zu sich genommen. Puh, da wird mir gleich ganz heiß vor Wonne, meine Zunge tropft und vor allem verlangen meine Geschmacksknospen nach COOKIES!

Bevor ich jetzt doch noch genüsslich in meine Tastatur beisse, schreibe ich euch mal schnell das Rezept auf 🙂

Triple Chocolate Cookies

Weiterlesen »

Pizzamuffins mit Schinken und Salami

Puh, dieses Jahr habe ich an meinem Geburtstag gar nichts für meine Kollegen backen können. Ich war gesundheitlich noch etwas angeschlagen. Und als ich dann wieder konnte, hatten wir gefühlte 100° im Schatten. Deshalb musste ich die paar kühleren Tage diese Woche nutzen und meine Kollegen zwei Wochen verspätet verwöhnen. Verwöhnt wurden Sie mit Rhabarberkuchen (zum Rezept einfach klicken), Triple-Chocolate-Cookies mit Karamell und Meersalz und ein paar Pizzamuffins. Die Pizzamuffins gab es vor allem, da meine Chefs nicht so gerne süßes essen.

Da meine Freundin Corina mich schon nach dem Rezept der Pizzamuffins gefragt hat, gibt es diesen Beitrag zuerst. Hier meine Süße, diesen Beitrag widme ich dir 😀

Aber psst, das eigentliche Rezept ist nicht von mir. Ich habe auf PAPRIKA MEETS KARDAMOM ein so tolles Rezept gesehen, welches ich mal probieren wollte. Den Link zum Original gibt es wie immer in solchen Fällen am Ende des Beitrags als Quellenangabe 🙂

Pizzamuffin

Weiterlesen »

Erdbeer-Schoko Push Up Cakes

Pfingsten ist bei uns jedes Jahr Zeit für Urlaub und Kultur. Jedes Jahr verbringen wir das Pfingstwochenende in Leipzig, besuchen Ausstellungen in Museen, Kabarett, klassische und weniger klassische Konzerte und Vorlesungen.
Jedes Jahr treffen wir in Leipzig Freunde, gehen gemeinsam essen und stöbern in den Angeboten an Kleidungs- und Dekorationsstücken.

Dieses Jahr hatten wir ein Hotel direkt am Augustusplatz. Der Ausblick war fantastisch. Wir blickten aus dem Fenster direkt auf ein Geschäft für Back- und Kochartikel *-*
Ihr könnt euch sicher Bens Begeisterung vorstellen, als er meine glänzenden Augen sah 😀 Es führte kein Weg daran vorbei… ich MUSSTE am nächsten Tag einfach in diesen Laden. Und dort wurde ich auch fündig. Ihr lest wahrscheinlich gerade den Beitrag des einzigen Menschen der es schafft, von einem Festival statt Kleidungstücken, Dekoartikeln, Geschlechtskrankheiten oder sonst was stattdessen Backzubehör mitzubringen. <3

Schon seit Monaten liegt bei mir daheim ein Backblech für Push-Up-Cake Böden. Lediglich die Container dafür hatten mir gefehlt. Und 8 davon liefen mir aus dem tollen Laden gegenüber unseres Hotels hinterher. Gefunden habe ich die von Kaiser Original Creativ. Genau davon ist auch mein Blech. Perfekt, dann passt ja alles zusammen.

Da ich die Menge der benötigten Zutaten noch nicht einschätzen konnte, habe ich ganz schlicht mit dem auf der Packung abgedruckten Rezept angefangen. Schokoböden und Himbeeren. Oh… Ben mag keine Himbeeren. Gut, dann Schokoboden und Erdbeeren. Man war das lecker! Damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, ob das etwas für euch wäre, habe ich euch das Rezept (in meiner minimalen Abwandlung) mal von der Packung in den Blog rüber geholt.

Push Up Cakes

Weiterlesen »

Ausprobiert: Erdbeer-Spargel-Salat

Überall liest man zur Spargelzeit von Erdbeer-Spargel-Salat. Jedes Mal schaue ich mir die Bilder dazu an und frage mich, wie das wohl schmeckt. Wirklich vorstellen kann ich es mir nicht. Aus diesem Grund habe ich das jetzt endlich auch einmal ausprobiert.

Welches der vielen Rezepte ich ausprobiert habe und wie es mir geschmeckt hat, findet ihr wie üblich nach diesem wirklich zum Anbeißen leckeren Bild 🙂

Erdbeer-Spargel-Salat

Weiterlesen »

Say cheese! Maccaroni and Cheese

Letztes Jahr im Oktober / November haben wir unsere Flitterwochen zwei wundervolle Wochen lang in Schottland verbracht. Nicht nur das die Menschen dort superhöflich und freundlich waren, auch die Landschaft war ein Traum. Und erst das Essen.

Schottland ist für Lebensmittelallergiker und Menschen mit Lebensmittel-Intoleranzen eines der genialsten Urlaubsziele. Auf so ziemlich jeder Karte war Gluten gekennzeichnet. Und auch Veganer und Vegetarier kommen mit der Kennzeichnung vieler Karten voll auf ihre Kosten. Ihr glaubt gar nicht, wie viel Spaß es macht Essen zu bestellen, wenn man auf den ersten Blick sieht, was man besser vermeiden sollte.

Bei einem Mittagessen lachte Ben mal wieder das Gericht Maccaroni and Cheese an. Käsemakkaroni. Todesmutig bestellte er das Gericht an diesem Tag und war begeistert. Leider durfte ich nicht probieren … aber ich musste ihm versprechen, zu Hause selbst einmal Maccaroni and Cheese zu machen. Zum Glück habe ich genug Freunde und Bekannte, die mir bei solchem Ansinnen gerne auch mal mit ihrem persönlichen Lieblingsrezept aushelfen. Dieses hier wurde mir also freundlicherweise zur Verfügung gestellt und ich muss sagen … LECKER! *.*

Maccaroni and Cheese

Weiterlesen »